Schweizer-National Versicherungs-AG, Frankfurt

Insgesamt 650 Meter instalight 4010 Tragschienensystem installiert auf der Außenseite der fünf Stahlbetonbügel des Gebäudes der Schweizer-National Versicherungs-AG, Frankfurt. Als Leuchtmittel verwendete man monochrome LEDLUX LH Lampen, welche direkt an Netzspannung (230 V/50 Hz AC) angeschlossen wurden.

  • Objekt
    Schweizer-National Versicherungs-AG, Frankfurt
  • LED-Technik
    Insta GmbH, Lüdenscheid
  • Foto
    Photoprop Wuppertal
  • Bauherr
    Schweizer-National Versicherungs-Gesellschaft, Basel
  • Bautreuhand
    Emch+Berger AG Gesamtplanung Hochbau, Basel
  • Architekten
    Pielok Marquardt Architekten mit Projektpartner Jürgen Hartmann, Offenbach
  • Fassadenbau
    BUG-Alutechnic GmbH, Kennelbach
  • Haustechnik
    Brendel Ingenieure AG, Frankfurt
  • Lichtinstallation und Bauorganisation
    H.u.U Köhler GmbH & Co KG – Elektro- und Kommunikationstechnik
Verwendete Produkte
  • instalight 4010 LN/LS
  • instalight 4010 LH
  • instalight 4010 LX
  • LEDLUX LH linear

Schweizer-National Versicherungs-AG, Frankfurt Die Modernisierung von Bürogebäuden aus den 1960er Jahren stellt besondere Anforderungen an das Formempfinden der Architekten – besonders wenn es sich um ein so markantes Gebäude handelt wie den Frankfurter Sitz der Schweizer-National Versicherungs-AG. Denn hier handelt es sich um das älteste Hochhaus im Bankenviertel – 16 Geschosse und 65 Meter Gesamthöhe waren für 1964 rekordverdächtig – das sich zudem in exponierter Lage direkt an der Untermainbrücke befi ndet. Auch die Architektur des Gebäudes ist heute wie damals ungewöhnlich. Die Geschoss-decken sind gleichsam »aufgehängt« zwischen einem inneren Kern und einer äußeren Tragwerkskonstruktion aus fünf Stahlbetonbügeln, die außerhalb des eigentlichen Baukörpers angebracht sind. Nach einer grundlegenden Modernisierung unterstreicht die neue Fassadengestaltung dieses innovative und auch bautechnisch anspruchsvolle Konzept. Die beauftragten Architekten P. Marquardt aus Offenbach ersetzten, in Zusammenarbeit mit Projektpartner J. Hartmann, die nahezu quadratischen Fenster durch hochformatige. Auf diese Weise erreichte man größere Flexibilität bei der Innenaufteilung, zugleich wirkt die Fassade nun schlanker. Auch die Beleuchtung betont die ungewöhnliche Architektur. Auf der Außenseite der fünf Stahlbetonbügel wurden insgesamt 650 Meter instalight 4010 Tragschienensystem installiert. Als Leuchtmittel verwendete man monochrome LEDLUX LH Lampen, welche direkt an Netzspannung (230 V/50 Hz AC) angeschlossen wurden. Die LED-Leuchten rahmen das Gebäude ein, da diese als optisch durchlaufende Lichtlinie über das Dach hinweg verlaufen. Durch den aufgesetzten Rillenrefraktor des Typs Micro-Linie wird ein sehr schmaler Lichteffekt erzeugt. Immerhin sind die Bügel 65 Meter hoch. Damit ist die innovative Tragwerkskonstruktion dieses »Klassikers der architektonischen Moderne« auch in der Dämmerung und bei Dunkelheit von nah und fern gut sichtbar.

Anschrift
Öffnungszeiten
© Instalighting GmbH. All rights reserved.