Golda Meir Steg, Berlin

Im Zentrum der Stadt, direkt am Berliner Hauptbahnhof, nimmt mit der Europacity ein durchmischtes, urbanes Quartier Gestalt an.
Zusammen mit der Promenade und dem Stadtplatz bildet die Fuß- und Radwegbrücke über den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal ein wichtiges Element der touristischen Infrastruktur zur Verbindung der ehemals geteilten Stadtteile Moabit und Mitte.

Der Fußgänger- und Radfahrsteg über den Spandauer Schifffahrtskanal wird nach der ehemaligen israelischen Ministerpräsidentin Golda Meir benannt.

Auf der östlichen Seite geht die Brücke nahtlos in die dortige Promenade über. Auf der Westseite ist die dort erforderliche Rampe in die Freiraumplanung integriert. Brücke und Platz verschmelzen so zu einer Einheit.

Brücke, Platz, Promenade und Freitreppe sind das “Highlight” der Europacity.

Lichtplanung

Licht Kunst Licht

Fotografie

Boris Golz

Visualisierung

ACME


Verwendete Produkte
Handlauf-Lichteinsätze
Handlaufleuchte OHR1 4020