+49 2351 65619-0
+49 2351 65619-0

Haus der Brandenburgischen Geschichte, Potsdam

Stratas bringt Licht in 1.000 Jahre Geschichte

Lichtplaner

Rosenspiess, Berlin

Ausstellungsgestaltung

NeoNext, Berlin

Stratas bringt Licht in 1.000 Jahre Geschichte

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte ist der zentrale Ort für brandenburgische Kultur und Geschichte. Im Jahr 2020 wurde das gesamte denkmalgeschützte Gebäude technisch auf den neuesten Stand gebracht, der Eingangsbereich neu gestaltet und mit einem digitalen Besucherinformationssystem ausgestattet.

Im Mai 2022 eröffnete schließlich die neue „Brandenburg. Ausstellung“, die 1.000 Jahre Geschichte in einer Stunde erlebbar macht – von den Anfängen im 10. Jahrhundert über die Hochzeit Preußens als Großmacht in Europa bis hin zur Weimarer Republik, dem 3. Reich und der DDR in die Gegenwart.

Um die vielen Originalobjekte in der Ausstellung eindrucksvoll präsentieren zu können, rückte die optimale Wiedergabe von sehr unterschiedlichen Materialien und Oberflächen in den Mittelpunkt der Lichtplanung. Beleuchtung für Museen stellt die höchsten Anforderungen an die eingesetzten Lichtwerkzeuge. Der Schutz der Gemälde, die Farbwiedergabe sowie Atmosphäre und Aufenthaltsqualität in Ausstellungsräumen entscheiden darüber, ob Kunstwerke ihre volle Wirkung entfalten können und kuratorische Konzepte bei den Besuchern ankommen.

Deshalb überzeugten die außergewöhnlich hohen Werte für Farbwiedergabe und Farbtreue der „Stratas“ Stromschienenstrahler von InstaLighting die Lichtplaner des Büro Rosenspiess aus Berlin. Insgesamt 120 Stratas-Leuchten mit XICATO LED-Modulen, verschiedenen Abstrahlwinkeln und optischen Vorsätzen setzen nun 228 Objekte wie das Gröbener Kirchbuch (von 1578), historische Fotografien von Wolkenformationen aus dem Jahr 1896 oder den roten Sowjetstern, den die Rote Armee 1945 an der Festung Küstrin anbrachte, hat in Szene.

Verwendete Produkte

LT1 Stratas XIC Schienenstrahler