+49 2351 65619-0
+49 2351 65619-0

Lighthouse in Düsseldorf

Lichtplanung

Kunst Raum Konzepte, Bonn

Architektur

Architekturbüro Petzinka Pink Architekten, Thomas Pink

Foto

Photoprop Wuppertal

Das Lighthouse ist ein Büro-und Verwaltungsgebäude im Stadtteil Düsseldorf Derrendorf. Schon beim Entwurf der Architektur hat der Architekt Thomas Pink vom Architekturbüro „Petzinka Pink Architekten“ Licht als markenbildendes Gestaltungselement eingesetzt. So zeichnen die schmalen an der Fassade des Neubaus angebrachte LED-Lichtbänder die Architektur nach. Jede der sieben Etagen des U-förmigen Gebäudes wird so hervorgehoben, dass die Struktur der Architektur auch im Dunkeln sichtbar wird.

Die Leuchtstärke der Lichtbänder, Lichtszenen und Farbvariationen sind individuell einstellbar. Der automatische Aufruf vorprogrammierter Lichtszenarien wird über Kalenderfunktionen (Sonnenauf und -untergang) gesteuert. Die instalight 4010 Lichtlinien – insgesamt 1430 Meter – sind mit 89145 LEDs in 4523 einzeln ansteuerbaren LED-Modulen ausgestattet. 55 Steuergeräte mit 13569 Steuerkanälen sorgen dafür, dass die Übertragung der vom Steuersystem instalight CONTROL gesendeten Signale mit einer Geschwindigkeit bis zu 1 Gbit/s auf die komplette Installation übertragen werden können. Mit seiner innovativ beleuchteten Fassade ist das Lighthouse ein Vorreiter für die städtebaulichen Veränderungen im Norden Düsseldorfs.

Verwendete Produkte

LEDLUX LX Lichtlinien OLL1 4010 LH2 Lichtlinien